laubharken
Es ist wieder soweit. Der Bürgerverein ruft wie jedes Jahr zum Laubharken im Sängerbusch auf: 11.5.19 ab 10 Uhr. Harken, Schubkarren und Planen sind vorhanden. Laub gibt es genügend. Es fehlen die vielen großen und kleinen helfenden Hände. Willkommen sind alle - Mamas und / oder Papas mit Kindern jeden Alters, die Dorfjugend und alle, die etwas für unser Dorf tun wollen. Nach getaner Arbeit wartet der Grill mit einer Stärkung auf uns. Getränke werden ebenfalls gestellt.

Hinter der Jugendhütte beim Dorfgemeinschaftshaus war bisher ein eher stiefmütterlich behandeltes Blumenbeet. Dies haben sich jetzt die „Waldgeister“ angenommen.
Hier soll ein neues zu Hause für alles was im Wald krabbelt und fleucht entstehen, mit Hilfe der NABU- Ortsgruppe Wardenburg.
Der erste Schritt wurde jetzt getan. Eine Beet Umrandung wurde beim letzten Treffen geschaffen. Im Weiteren sollen kleine Unterteilungen erfolgen, die dann mit verschiedenen, im Wald zufindenen Pflanzen bepflanzt werden sollen.
Wir sind gespannt, wer hier wohl ein neues zu Hause findet!

Sommerfest 2014

WESTERHOLT Wenn der Bürgerverein Westerholt zu seinem Sommerfest während der Wardenburger Ferienspaßaktion bittet, dann folgen dieser Einladung stets eine ganze Menge Kinder. An diesem Sonnabend waren es rund 40 Mädchen und Jungen, die in den Sängerbusch neben dem Dorfgemeinschaftshaus kamen.

Der Verein hatte sich wieder etliche Aktionen für die Kinder überlegt. So hatten nicht nur die ganz Kleinen beim Bobbycar-Rennen ihren Spaß, sondern auch die Zehnjährigen. Schnell wurden immer zwei Kontrahenten gefunden, die gegeneinander fuhren. Bei der anschließenden Siegehrung wurden die Rennfahrer dann mit Medaillen geehrt.

Weiter ging es dann im Programm mit der vereinseigenen Rubbelbahn. Hier konnten die Kinder auf der Bahn Punkte erspielen. Wie im vergangenen Jahr, war die Rubbelbahn wieder eine begehrte Attraktion.

Als letztes wurde dann die „Nadel im Heuhaufen suchen“ gespielt. In einem Heuhaufen wurden 40 „Nadeln“ (kleine Mikado-Stäbchen) sowie kleine Süßigkeiten versteckt. Nach dem Startkommando wurde der Heuhaufen gestürmt. Innerhalb kurzer Zeit wurden die ersten „Nadeln“ gefunden. Für jede gefundene Nadel gab es dann eine kleine Überraschung. Aber auch nachdem alle Nadeln gefunden waren, spielten die Kinder mit sichtlich viel Spaß im Heu weiter.

Nach Herzenslust konnten sich die Kinder auch nach dem Rahmprogramm weiter auf dem gut gesicherten Gelände bewegen. Dazu lud auch der vier Jahre alte, vereinseigene Spielplatz ein. „Der Spielplatz ist eine tolle Bereicherung für unser Sommerfest und auch für unsere Vereinsarbeit“, so Martina Korte, Jugendvertreterin des Bürgervereins. „Die Kinder können hier unbeschwert spielen und toben. Was uns jetzt noch fehlt ist eine Wippe. Die ist aber schon in Arbeit “, so Martina Korte. „Die Wippe soll in den nächsten Wochen aufgestellt werden.“

Fürs leibliche Wohl war während des Sommerfestes ebenfalls gesorgt. Es gab Stockbrot, Bratwurst und Pellkartoffeln. Bis in die späten Abendstunden wurde gemeinsam am Feuer geklönt und gespielt.

Quelle: NWZ vom 09.09.2014

Stockbrot backen nach den „Spielen ohne Grenzen“: Der Bürgerverein Westerholt konnte bei bestem Sommerwetter sein Sommerfest im Sängerbusch feiern.
Bild: Stefan Idel

WESTERHOLT „Das Münzenspiel hat mir am besten gefallen“, sagte die achtjährige Zoé-Marie, „auch die Rubbelbahn war toll.“ Freundin Mirja (8) zeigte sich ebenso begeistert. Zu „Spielen ohne Grenzen“ hatte am Samstag die Gruppe der „Waldgeister“ im Bürgerverein Westerholt in den Sängerbusch eingeladen. Mehrere Stationen waren zu bewältigen – unter anderem Dosenlauf, Ringwurf oder Bälle über die „Rubbelbahn“ rollen. Begeistert hüpften die fünf- bis neunjährigen Kinder mit dem großen Gummiball durch einen Parcours. Großen Anklang fand auch der Münzwurf: Dabei galt es, mit Ein-Cent-Münzen ein Schnapsglas zu treffen, das in einem Wassereimer stand. „Mit der Beteiligung sind wir sehr zufrieden“, so Imke Dierks und Daniela Rauscher, die „Waldgeister“ betreuen. Am Ende gab es für alle Kinder kleine Geschenke. Das anschließende Sommerfest des Bürgervereins fand so großen Anklang, dass Pommes nachgeliefert wurden. Das Stockbrot backen kam bei den Kindern bestens an.
Die Gruppe der Waldgeister trifft sich jeden zweiten Dienstag im Monat von 15.30 bis 17 Uhr am „Dörp’s Hus“. Das nächste Treffen ist am Dienstag, 8. August.

Quelle: NWZ vom 24.07.2017

Westerholt Der Bürgerverein Westerholt veranstaltete kürzlich sein alljährliches Sommerfest. Dieses Jahr hatten sich die Mitglieder das Thema „Wald“ vorgenommen. Gekommen waren zahlreiche Kinder mit ihren Eltern sowie der Hegering Wardenburg, der einige ausgestopfte Tiere mitbrachte und dem Nachwuchs über die Tiere im Wald Auskunft gab. Außerdem konnten mit Naturmaterialien Girlanden gebastelt werden.

Die Jugendvertreterinnen des Bürgervereins, Imke Dierks und Martina Korte, hatten zudem ein Baumquiz vorbereitet. Ebenso war es für die jungen Besucher möglich, Tiermasken und Schlüsselanhänger zu basteln. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Gestärkt werden konnte sich mit Stockbrot am Lagerfeuer sowie mit Pommes, Pellkartoffeln und leckerem Grillgut.

Die nächste Veranstaltung des Bürgervereins Westerholt steht bereits im Kalender. Zum insgesamt fünften Mal lädt der Verein zu einem Baby- und Kinderflohmarkt ein. Dieser findet am Sonnabend, 24. September, von 14 bis 16 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Westerholt statt. Anmeldungen für Verkäufer, die Gebrauchtes anbieten möchten, sind ab sofort bei Martina Korte möglich unterTelefon  04407 / 979 059.

 

Quelle:

Artikel Suchen

Kommende Veranstaltungen

Spiel und Klönabend
27.06.2019 / 19:30 Uhr bis 22:30 Uhr
Tage bis zum Start: 1
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com